Lebendiger Alltag

Das Generationenhaus bietet viele Möglichkeiten für Kontakt und Begegnung zwischen den Generationen. Spontane Treffen finden genauso statt wie regelmäßige Angebote aus den Bereichen Bildung, Kultur und Gesundheit.

Fotogalerie Alt und Jung Zum Vergrößern bitte auf die Fotos klicken

Mahlzeiten in familiärer Atmosphäre

Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Zwischenmahlzeiten werden in den Gemeinschaftsräumen des Wohnbereiches serviert. Die Bewohner sitzen in kleinen Tischgruppen zusammen und essen gemeinsam. Essen auf dem Zimmer ist bei Bedarf selbstverständlich möglich.

 Zum Frühstück gibt es eine Auswahl an Brötchen und/oder Brot, Wurst, Käse, Butter, Marmelade, Joghurt, Kaffee und Tee.

Das Mittagessen kommt in Schüsseln auf den Tisch. Die Bewohner können aus den angebotenen Gerichten und Beilagen wählen, was und wieviel sie essen möchten. 

Zum Abendessen gibt es in der Regel Brot mit Wurst und Käse. Einmal in der Woche wird ein warmes Abendessen gereicht.

Generationenfrühstück und Kami-Cafe: Zwei Beispiele für die Begegnung zwischen Jung und Alt

Seniorin und Kinder beim gemeinsamen Frühstück
Bewohner des Luise-Schleppe-Hauses und Kinder aus der Kindertagesstätte beim Generationenfrühstück

Generationenfrühstück

Jeden 1.  Donnerstag im Monat um 8.30 Uhr ist Zeit für das Generationenfrühstück! Es ist kein spektakuläres Ereignis im Sinne von „laut und schrill“, sondern es besticht durch die atmosphärischen Momente, die Begegnungen im Kleinen.

Ein Beispiel: Die kleine Theresa zeigt der „Oma“ an ihrem Tisch stolz die neuen Ohrringe. Die erinnert sich an die eigenen Kinder. Sie erzählt wie es damals war. 

Kami-Café

Ein kleiner Junge schenkt einer Seniorin Kaffee ein

Einmal im Monat ist „Kami-Café“.  Bewohner des Luise-Schleppe-Hauses besuchen die Kinder in der Kindertagesstätte in der Kameralamtstrasse. Die gehört auch zum Generationenhaus.

Die Senioren sind bei den Kindern herzlich willkommen. Sie werden ganz professionell mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee bewirtet.